Neukundengewinnung

Textlinks, Banner und Suchmaschinen sind alles Möglichkeiten, Kunden zu gewinnen und einen Kundenstamm aufzubauen. Es sind unsere Käufer, über die wir hier wirklich reden. Das Web ist jedoch nicht der einzige Ort, an dem Kunden auch für webbasierte Unternehmen gesucht werden können. Einige der alten traditionellen Methoden wie Mundpropaganda funktionieren immer noch genauso gut und bringen mir jeden Monat ein gutes Stück Geld ein. Mit den folgenden Tipps können Sie so viele Kunden wie möglich ansprechen, während Sie Ihr Unternehmen aufbauen und Ihre Online-Marketingprogramme einrichten.

Kennen Sie Ihren Markt

Unabhängig von Ihrer Branche: kennen Sie Ihren Markt. Sie müssen wissen, wer Ihre Kunden sind, was sie wollen und was sie zum Kaufen bringt. Führen Sie Marktforschung durch, sehen Sie sich Ihre Mitbewerber an, erstellen Sie einen formellen Marketingplan - geben Sie sich die Mühe, sich in die Lage Ihrer Käufer zu versetzen.

Bringen Sie Ihre Vorteile zum Ausdruck

Sie denken vielleicht, Sie wissen, wie die Verkaufsstellen Ihres Produkts aussehen - vielleicht sind Sie sogar absolut stolz auf sie -, aber Tatsache ist, dass Ihre Käufer nicht auf all die wunderbaren Dinge eingehen, die Sie in Ihr Produkt gepackt haben. Sie sollen nur eine Frage beantworten: Was wird es für mich tun?

Darum geht es in Ihrem Marketing: Erklären Sie Ihren Käufern, wie Sie ihr Leben verbessern oder bereichern können.

Bring deine Website zum Singen

Die Erstellung einer funktionsfähigen Website kann mit einigem Aufwand verbunden sein. Sie müssen sie ständig aktualisieren, überprüfen und sicherstellen, dass alle Links und Adressen funktionieren. Dies ist der erste Ort, an dem Sie nachsehen müssen, wenn Sie bemerken, dass Ihre Verkäufe allmählich sinken.

Seien Sie auf neue Marketingmöglichkeiten aufmerksam

Sie müssen immer wachsam sein, um neue Geschäftskontakte zu knüpfen und sich nicht überraschen lassen, wenn sich strategische Gelegenheiten ergeben. Sie müssen stets darauf vorbereitet sein. Wenn Sie einkaufen gehen oder eine Sitzung der Handelskammer besuchen, stellen Sie sicher, dass Sie professionelle Visitenkarten, Broschüren usw. zur Hand haben und haben Sie keine Angst, diese zu verwenden.

Halten Sie Ihr Geschäft nicht geheim

Erzählen Sie allen von Ihrem Unternehmen und Ihrem Produkt. Möglicherweise möchten Sie sogar ein Massenmailing an alle Personen senden, die Sie kennen und ihnen mitteilen, was Sie gerade tun. Es besteht die Möglichkeit, dass jemand jemanden kennt, der genau das möchte, was Sie haben und freundliche Empfehlungen bringen in der Regel das beste Geschäft!

Finden Sie Stammkunden

Wenn es darum geht, Kunden zu gewinnen, gibt es Kunden, die einmal kaufen - und Kunden, die häufig kaufen. Letztere möchten Sie in Ihre Kundenliste aufnehmen. Sie sind Gold wert. Große Unternehmen bieten gute Perspektiven für Folgeaufträge (sie stellen hohe Anforderungen und Budgets) und behandeln Ihre Stammkunden stets gut. Das könnte den nächsten Rabatt oder das gelegentliche Werbegeschenk bedeuten, aber das zusätzliche Geschäft sollte das wieder wettmachen.

Effektive Anzeigen erstellen

Online-Werbung im Internet lässt zu wünschen übrig. Wir haben Anzeigen, die Windows-Warnfelder emulieren. Wir haben Pop-Ups und Pop-Unders. All dies wurde mit der Absicht entwickelt, die Menschen auf sie aufmerksam zu machen. Die meisten ärgern sie jedoch nur. Werbetreibende, insbesondere mit kleinen Budgets, können es sich nicht leisten, Geld für ineffektive Werbung zu verschwenden. Um Ihre Werbekäufe zu optimieren, müssen Sie sich auf die Verbesserung Ihres Motivs konzentrieren.

Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen könnten:

Schritt 1: Definieren Sie klare Ziele Ihrer Werbekampagne
Der wichtigste Aspekt jeder Werbekampagne ist es, ein klares Ziel vor Augen zu haben. Möglicherweise richten Sie sich an eine bestimmte Personengruppe. Ihr erstes Ziel ist es, mindestens 1000 Internet-Surfer zu erreichen. Haben Sie einen klar definierten Zweck.

Schritt 2: Identifizieren Sie die effektivsten Standorte, um Ihre Ziele zu erreichen
Websites, die für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung am relevantesten sind, sind höchstwahrscheinlich die beste Wahl. Ziehen Sie auch größere Websites oder Netzwerke in Betracht, die auf die Zielgruppe abzielen, die Sie erreichen möchten. Sie können sehr kostengünstig sein. Wenn Sie über mehrere Produkte oder Dienstleistungen verfügen, die verschiedene Zielmärkte ansprechen, müssen Sie Websites in Betracht ziehen, die alle diese verschiedenen Segmente erreichen. In der heutigen zeit wären Amazon und eBay gute Ansprechpartner.

Schritt 3: Stellen Sie Ihre Botschaft so zusammen, dass sie den Bedürfnissen der Zielgruppe entspricht
Hier kommt es darauf an, die Zielgruppe der Websites zu verstehen, auf denen Sie Werbung schalten. Die Nachricht, die Sie auf einer Technologie-Website verwenden, um technologisch versierte Kunden anzusprechen, hat für Besucher auf einer Website für kleine Unternehmen nicht dieselbe Anziehungskraft. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kampagne.

Schritt 4: Inhalt Ihrer Anzeige
Achten Sie besonders auf den Inhalt der Anzeige. Der Inhalt sollte so gestaltet sein, dass sich Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung klar von den Mitbewerbern unterscheidet. “Habe eine eingängige Überschrift. Die Überschrift ist wahrscheinlich der wichtigste Teil der Anzeige - es ist der Kunden-Puller.“

Schritt 5: Formulieren Sie die spezifischen Werbebotschaften, die Ihren Zielen entsprechen
Die Werbebotschaften sollten sich auf die wichtigsten Verkaufsargumente Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung konzentrieren und einen starken Aufruf zum Handeln enthalten. Setzen Sie gezielt Call-To-Action Bereiche an den Anfang, die Mitte und an das Ende Ihrer Website.

Schritt 6: Machen Sie die gewünschte Aktion deutlich sichtbar
Dies bedeutet sicherlich nicht, dass die gewünschte Aktion zwangsläufig blinken, springen oder flippen muss, sie sollte jedoch in einem akzeptierten Format für die von Ihnen verwendeten Medien sichtbar sein. Unterstrichene Textlinks, Texteingabefelder "Klicken Sie hier" und Pulldown-Menüs bieten Ihnen die Möglichkeit, die gewünschte Aktion deutlich sichtbar zu machen.

Schritt 7: Gestalten Sie die Anzeige so, dass sie zu den Websites gehört, auf denen Sie Werbung schalten
Möglicherweise möchten Sie die Schriftarten der Website in Ihrem Text, die Farbschemata im Hintergrund sowie die allgemeinen Schriftfarben verwenden und gegebenenfalls Bilder emulieren. Versuchen Sie, sich an die Umgebung anzupassen, damit potenzielle Kunden, die die Website besuchen, nicht schockiert nach Luft schnappen, wenn sie Ihre Anzeige sehen.

Schritt 8: Erstellen Sie mehrere Versionen jeder Anzeige
Erstellen Sie drei oder vier Versionen jeder Anzeige, indem Sie die Werbebotschaft, die Handlungsaufforderung, die Schriftarten und die Farbschemata ändern. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie Preisprüfungen durchführen oder auf bestimmte Werbeaktionen reagieren. Indem Sie Ihren Werbekauf auf die verschiedenen Versionen Ihres Motivs aufteilen, können Sie Ihren Kauf basierend auf der Meldung optimieren, die am besten funktioniert.

Erweitertes Anzeigen-Tracking

Die Notwendigkeit eines Ad Tracking-Programms!

Es gibt zwei Hauptfaktoren, die eine Anzeige effektiv machen - den Inhalt der Anzeige und die Websites, auf denen sie beworben wird. Die meisten Experten sind sich einig, dass ständiges Testen und Experimentieren der einzige Weg ist, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Kombination erhalten. Es stellt sich jedoch die Frage: Wie testen Sie Ihre Anzeigen? Ein wesentlicher Bestandteil jeder Werbekampagne ist, zu wissen, welche Anzeigen Sie am häufigsten besuchen. Schließlich haben Sie möglicherweise Bannerwerbung, Newsgroup-Anzeigen, Anzeigen in Newslettern und Artikeln, Anzeigen in Autorespondern oder eine einfache Kleinanzeige auf einer Website.

Jeder Vermarkter kann nur profitieren, wenn er weiß:

  • Welche der Anzeigen erhielt die beste Rückmeldung
  • Kostenlose Kleinanzeigen sind die Mühe wert
  • Welche Newsletter sind die rentabelsten?
  • Wie sich eine gesponserte Newsletter-Anzeige von der Standard-Anzeige unterscheidet
  • ob animierte Banner besser sind als statische
  • Wie effektiv sind Ihre E-Mail-Anzeigen?
  • übertrifft die Anzeige am Anfang eines Newsletters oder Artikels die am Ende

Ad Tracking-Programme würden all diese Fragen beantworten. Sie können Ihnen bei der Analyse der Effektivität jeder einzelnen Anzeige helfen und sollten daher ein wesentlicher Bestandteil jeder Marketingkampagne sein. Auf der Basisebene zeichnet ein Anzeigen-Tracking-Programm auf, wann auf Ihre URL geklickt wurde. Es kann erkennen, woher Ihr Besucher kam (die verweisende URL), den Browser und das Betriebssystem sowie die genaue Uhrzeit. Es kann Gesamttreffer und eindeutige Treffer aufzeichnen (d. H. Ein Besucher kann mehrmals klicken). Diese Daten werden im System gespeichert, sodass Sie über einen beliebigen Zeitraum, z.B. nach Monat, Tag oder sogar nach Stunde.

Arten von Tools zur Anzeigenverfolgung

Es gibt zwei Arten von Anzeigenverfolgungsprogrammen. Der Betrieb dieser beiden Typen ist jedoch der gleiche.

CGI-Skript

Sie kaufen diese Programme sofort und sie werden auf Ihrer Website installiert. Wenn Sie technische Kenntnisse haben, sollten Sie diese selbst installieren können, da der Lieferant sonst eine Installationsgebühr (bis zu 49€) berechnet. Für Programme, die auf Ihrer Website ausgeführt werden, gelten bestimmte Mindestanforderungen an die Software, einschließlich des Zugriffs auf die CGI-Bin. Daher können die meisten kostenlosen Websites keine CGI-Skripte installieren. Bei CGI-Skripten tragen Ihre Tracking-URLs jedoch Ihren eigenen Domainnamen. Bitte bedenken Sie hierbei die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung. Wenn Sie Besucher Ihrer Website tracken und Daten speichern, müssen Sie Ihre Nutzer darauf hinweisen. Am einfachsten geschieht dies durch die Einbindung in die Datenschutzerklärung. Das Tracken ohne den Hinweis an den Nutzer bereit zu stellen ist letztendlich strafbar und kann hohe Abmahngebühren nach sich ziehen! Lassen Sie sich hierbei durch eine Online Marketing Agentur oder einen Rechtsanwalt beraten.

Online Dienste

Diese Programme arbeiten völlig unabhängig von Ihrer Website - es ist keine Softwareinstallation oder Verwendung Ihrer Systemressourcen (wie z. B. Festplattenspeicher) erforderlich. Solche Programme werden jedoch vor Ort beim Lieferanten ausgeführt. Sie zahlen eine Miete (monatlich oder jährlich) für das Programm. Daher sind Sie bei der Anzeigenverfolgung auf die Website des Anbieters angewiesen. Außerdem tragen Ihre Tracking-URLs den Domainnamen des Lieferanten.

Der Hauptunterschied zwischen diesen Arten von Tools zur Anzeigenverfolgung besteht in der Installation. Für einige Unternehmen ist das Ausführen von CGI-Skripten möglicherweise vorteilhafter, während es für einige Onlinedienste sinnvoller ist.

Es stehen zahlreiche Tools zur Anzeigenverfolgung zu angemessenen Preisen zur Verfügung. Einige der beliebtesten Tools werden hier besprochen.

Adminder (http://www.adminder.com)
Dies ist ein Online-Service-Tool. AdMinder bietet einen Anzeigenverfolgungsdienst, der für mehrere Websites verwendet werden kann. Es bietet die Möglichkeit, Klicks, Aktionen und Verkäufe zu verfolgen. AdMinder bietet Berichte sowie die Möglichkeit, Ihre Daten im CSV-Format zu exportieren, das Sie in MS Excel für zusätzliche Analysen verwendet werden können.
Einige seiner Hauptmerkmale sind:

  • Browser-basierter Dienst, daher keine Installation erforderlich
  • Funktioniert mit allen gängigen Webbrowsern
  • Bietet wichtige Finanzstatistiken
  • Gruppierte Berichte zulassen
  • Unbegrenzte Kampagnen

ProAnalyzer (http://www.proanalyzer.com)
ProAnalyzer Ad Tracking System ist ein CGI-Programm, das im CGI-Bin-Verzeichnis Ihrer Website installiert wird und die Klickraten und Verkäufe Ihrer Anzeigen ohne Zahlung einer monatlichen Gebühr nachverfolgt. Wenn ein Besucher über eine Anzeigen-URL auf Ihre Website zugreift, wird ein Cookie in seinem Webbrowser abgelegt und ein Click-through aufgezeichnet. Wenn der Besucher ein Produkt kauft, wird dieses Cookie auf der Danke-Seite mit der Kaufsumme gelesen und der Verkauf für die Anzeige, die es generiert hat, aufgezeichnet.

Sie können Verkäufe oder Ergebnisse entweder anhand des Kampagnennamens, der durch einen Verkauf erzielten Einnahmen oder der durchgeführten Aktion (Lead-Generierung usw.) verfolgen. Im Administrationsbereich können Sie jede Ihrer Kampagnen überwachen und Treffer, Verkäufe und die Conversion-Rate für jede Kampagne anzeigen. Sie können konfigurieren, wie das Programm die Conversion-Rate berechnet (nach Rohtreffern oder eindeutigen Treffern) und wie die Ergebnisse sortiert werden.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Kunden auf Ihre Website zu locken. Bisher haben wir über Suchmaschinen, Banner und Textlinks gesprochen und Sie sogar an einige der altmodischen Offline-Methoden erinnert, die Sie verwenden können.

Wenn Sie diese Methoden lernen und sie in die Praxis umsetzen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass keine Methode alle Antworten hat. Die besten Marketingkampagnen sind eine Kombination von allem.

Im nächsten Kapitel werden wir uns mit einer anderen exklusiven Online-Methode zum Aufbau eines Kundenstamms befassen - und Geld verdienen: Affiliate-Programme.

Tags

Comments are closed

Aktuelle Produkte